Noch mehr über meine Person

Mehr über mich. Okay, ich hab schon oft erlebt, daß mich die Leute, die ich übers Internet kennenlerne, fragen was es über mich zu erzählen gibt?!
 ... Und meist fällt mir dann nichts ein, aber ich will versuchen diese Frage zu beantworten. Im Moment arbeite ich mit Hochdruck an meiner Seite und bin ziemlich froh, daß ich es Stück für Stück hinbekomme. Denn jetzt, solange ich mir meine Zeit selber einteilen kann - erlaube ich mir das!
Ich hab manche Freunde befragt, wie sie mich einschätzen würden?!  

Die meisten sagten, ich wisse sehr genau, was ich wollte. Wobei ich aber nicht zu egoistisch wirke, eher manchmal im Gegenteil. Ich hab an verschiedenen Stellen einfach den Glauben an die Menschheit noch nicht verloren. Obwohl ich schon die eine oder andere Enttäuschung in meinem Leben verdauen mußte.         Tja, daß beantwortet aber nicht wirklich die große Frage wie bin ich?!

Ich bin oft sehr in mich zurück gezogen, nachdenklich und könnte mich so manches Mal in einem Loch vergraben. Doch hab ich nie wirklich aufgegeben, denn dazu finde ich das Leben viel zu interessant und warte gespannt auf die Dinge die noch kommen werden. Ja, ich kann sagen, ich bin recht lebenslustig ... denn meist nehme ich alles mit, was so kommt. *lach*

    Aber was ich selber dabei wichtig finde, ich hab über die Rückschläge das Lachen nicht verlernt, weil auch immer Menschen da waren. Meist waren es Menschen die mich nachhaltig geprägt haben.
Darunter waren Freunde und Lehrer, nicht zuvergessen meine Familie.     Als ich ungefähr 13 oder 14 Jahre alt war, hatte ich eine Lehrerin an der Oberschule, die wohl somit den wichtigsten Satz, in meinem Leben, zu mir sagte: " Bevor man andere Menschen lieben kann, sollte man sich selbst lieben." - Ich weiß nicht wie oft meine Ma den schon zuvor zu mir gesagt hatte, aber erst da begriff ich erst so recht die Bedeutung dieses Satzes. -   Diese Frau, hat mein Leben verändert, nicht etwa, weil ich in sie verliebt war, nein, weil sie mir als Mensch richtig sympatisch war und noch ist. Frau Bode, Ihnen möchte ich an dieser Stelle sagen, daß ich Ihnen für Gedult und Zuversicht, die Sie uns allen gegeben haben, dankbar bin. An dieser Stelle seien auch noch der Direktor Herr. Meidow, die stellvertretene Direktorin Frau Schrapas (sie brachte mir die Physik, mit Witz und ihrem gewissen Etwas, bei), Frau Wolf und nicht zu vergessen Frau Großmann. Diese Leute haben mich neben meiner Familie in dieser Zeit am Meisten geprägt.

... Ich kann unheimlich schusselig sein, vergesse gerne mal Kleinigkeiten, meine Ma hat immer gesagt: "Wenn dein Kopf nicht fest gewachsen wäre ..." - ob es Handschuhe waren, die ich verlor und dank mancher Hauswarte wieder fand. Schirme, die ich in öffentlichen Verkehrsmitteln vergaß, oder so manchen Eintrag im Hausaufgabenheft *lach*.     Heute ist das schon etwas besser, denn die Handschuhe stecke ich meist in meine Jackentaschen. Schirme benutze ich kaum, na ja und nen Hausaufgabenheft hab ich schon seit der 9. Klasse nicht mehr. Nee, jetzt vergesse ich nur gern, wann ich zum Zahnartz muß ... denn ich hab große Angst vor den kleinen Gerätschaften, die sie einem da in den Mund stecken. Und ohne Spritze läuft bei mir eh nix. 

Eigentlich kann ich von mir sagen, daß ich ein recht geselliger Mensch bin und Freunde hab, die gern mit mir zusammen sind. Was nicht heißt, daß wir ständig aufeinander klucken, sondern vielmehr, daß wir mal zusammen sind ... und dann ist es immer lustig. Denn ich bin ziemlich sarkastisch und kann über mich selbst lachen. Was ich aber auch erst lernen mußte.    Manche meiner Freunde sind sehr ehrlich zu mir, was manchmal ziemlich weh tut. Aber ich schätze sie eben wegen ihrer Ehrlichkeit. Eine von ihnen sei hier besonders erwähnt. Heike, die ich am 21. Dezember 2001 auf der Bahnfahrt zu meiner Exfreundin kennenlernte.  ... Ich muß jetzt noch lachen, wenn ich daran denke, wie wir uns kennen gelernt haben. Stellt Euch das so vor ... ein ziemlich voller ICE, auf der Fahrt von Berlin nach NRW.     Alles wollte Weihnachten bei den Liebsten sein.
Ich war schon Berlin - Ostbahnhof eingestiegen, also konnte ich in Ruhe meinen reservierten Platz suchen, mich nieder lassen und die Fahrt über daran denken, was wohl meine Eltern Weihnachten machen würden, so dachte ich zu mindest. Denn ich verbrachte das erste Mal Weihnachten nicht mit meinen Eltern.

           Ich saß da schaute aus dem Fenster und achtete nicht auf die Dinge, die um mich rum passierten. Bahnhof Zoo ... es ging ein Gedränge los ... und ich erwachte aus meinen Träumereien. Die Frau, die erst neben mir saß wurde von dem Platz vertrieben und neben mich setzte sich eine gebräunte ziemlich gut aussehende Frau. Da ich Blumen bei mir hatte, war die Kofferablage über mir vollkommen belegt. Also mußte die Frau ihre Tasche neben sich stellen.
Der Zug setzte sich wieder in Bewegung und nach kurzer Zeit erreichten wir den Bahnhof, Berlin - Spandau. Immer mehr Leute stürmten ins Abteil.        Auf einmal stand eine ältere Dame neben unseren Sitzplätzen. Holte ihren Koffer hervor und öffnete ihn, mit nem Mal fuhr ein Ruck durch den gesammten ICE und die Dame saß mit ihrem ( nicht gerade kleinen Hintern) auf der Tasche meiner Sitznachbarin. Die Dame blieb unbeirrt sitzen ... krahmte weiter in der Tasche ... es kam kein Mensch an der Frau vorbei. Denn sie saß mitten im Gang. Kurze Zeit später versuchte sie dann, erst im Sitzen und dann im Stehen. Wieder mußte der Zug plötzlich stoppen und wieder saß die Dame mit ihrem Po auf der Tasche ... da fing ich an zu lachen, das Spiel wiederholte sich noch zwei mal.

Ich steckte mit meinem Gelächter, die Frau neben mir an und daraus hat sich seit Anfang diesen Jahres eine recht gute und feste Freundschaft entwickelt. Heike ist mir nicht nur gute Freundin, sondern auch eine meiner ehrlichsten Kritikerinnen. Aber ich hab sie gern, *knuddel* Tante!!!

So nun denke ich es reicht erstmal
vielleicht fällt mir ja noch was ein, dann
wird es an dieser
Stelle mehr von mir geben *lach*

webbot bot="HTMLMarkup" startspan --> webbot bot="HTMLMarkup" endspan -->

lemanki


© Januar 2003 und danach

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!